Presseberichte / sonstige Berichte zur Ausstellung Landtag Sachsen-Anhalt

Zurück zur Vorseite, bitte irgendeines der obigen Bilder anklicken!

Der Künstler Gerhard Pollheide aus Espelkamp stellt seine Tätigkeit in einen politischen Zusammenhang und zeigt Bilder, Gedichte, Skulpturen, Materialmontagen und Drucke, die sich gegen die Gewalt und die Intoleranz richten.

Landtagspräsident Schäfer am 21. April 1999

***

Mit Gerhard Pollheide stellt sich ein Künstler vor, der sowohl als bildender Künstler wie auch als Schriftsteller in der Lage ist, dieses schwierige Thema zu verarbeiten und so darzustellen, daß beim Betrachter ein Denkprozeß ausgelöst wird.

Sinngemäße Wiedergabe des Berichtes zu dieser Ausstellung in den MDR-Fernsehnachrichten

***




Hier ist jemand, der noch Visionen zum Zusammenleben in einer menschlichen Gesellschaft hat ....

Die Einfachheit und die Nutzung der unterschiedlichsten künstlerischen Gestaltungsmittel machen in ihrer Aussagefähigkeit, Wirkung und ihrer Aktualität nachdenklich und betroffen.

Aus einem Brief der Landtagsabgeordneten Gerda Krause vom 30.05.1999


 
Zu weiteren Schreiben an mich zu dieser Ausstellung, bitte eines der obigen Bilder anklicken!

Gerhard Pollheide
Künstler, Schriftsteller
Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller
Julius-Brecht-Straße 88, 32312 Lübbecke
Telefon 05741/2723860
E-Mail:gerhard.pollheide@art-opus.de

Zurück zur Startseite, bitte art-opus Logo anklicken!