Ausstellung im Galerie Café Espelkamp im Jahre 2000, Thema:
"Bilder für Kinder - Und insbesondere für Erwachsene"

Zurück zur Ausstellungsseite, klick linkes Bild "Gefangener Augenblick"!

Liebe Homepagebesucher, nachstehender Text zur Einführung in die Ausstellung lag in den Räumen des Galerie-Cafés aus und stand allen Besuchern zur Verfügung:

Gern will ich Sie einführen in das Thema, welches zu den hier ausgestellten Arbeiten führte, wobei ich eine Erklärung im Einzelnen nicht vornehmen kann, da die Bearbeitung und Fertigstellung der Werke einem inneren Antrieb folgt. Ich kenne das Thema, das mich antreibt, meine Kunst zu machen, aber ich kenne nicht das Endprodukt des Werkes. Es entsteht intuitiv - ohne bewußt Einfluß zu nehmen - wie in Trance. Für die Farbauswahl am PC gilt diese Aussage allerdings nur bedingt. Ein Großteil meiner Kunst ist politisch, gesellschaftspolitisch, so auch diese Bilder.

Das führt dazu, daß ich über die fertigen Werke selbst noch sehr lange nachdenke, oft vor ihnen sitze und sie auf mich wirken lasse. Jedes einzelne Werk ist ein Stück meines ICH´s. Es kommt von ganz innen - wie eine Geburt. Ich gebe etwas von mir preis - aus meinem tiefsten Inneren, aus dem Unterbewußtsein. Es ist meine Art, die auf mich einstürzenden Gefühle zu verarbeiten und Erlebtes weiterzugeben. Ich bin sicher, daß die Kunst ihre Wirkung auf einen aufmerksamen Betrachter nicht verfehlen wird.

Kunst ist meine ständige Auflehnung, meine Suche nach einer Utopie. Sie ist ein immerwährender Kampf gegen mich selbst. Sie ist meine Botschaft an einen unbekannten Adressaten der Zukunft, aus der Endphase einer gnadenlosen Gegenwart, deren Teil ich bin. Sie ist meine Anklage an das Jetzt, mein geistiger Widerstand, aber auch meine Kapitulation und Hoffnung.

Mit dieser Drucktechnik beschäftigte ich mich experimentell. Sie entstanden durch Übertragung von Handzeichnungen auf den PC, um diese dann dort weiter zu bearbeiten und farblich zu interpretieren. Es zeigt auf, wie mit Hilfe des PCs künstlerische Arbeit möglich ist. Der PC ersetzt hierbei beispielsweise den Linoleum- oder Holzschnitt. Wer sich weiter und tiefer mit Kunst und PC beschäftigen möchte, hat unendlich viele künstlerische Möglichkeiten. Als Beispiel will ich die Veränderung und Reduzierung von Digitalfotos nennen.

Insbesondere bietet diese Art von Druckerstellungen Kindern die hervorragende Möglichkeit, sich zunächst durch Zeichnen und danach durch PC-Bearbeitung dieser Zeichnungen kreativ zu beschäftigen. Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Es handelt sich im einzelnen um folgende Werke, alle auf Fotopapier DIN A 2 und in Druckgröße 32 cm * 49,4 cm. Es handelt sich bis auf eine Ausnahme um eine limitierte Auflage von jeweils 10 Stück.

Insbesondere die Kinder der Espelkamper Martinsschule regte diese Ausstellung an. An einem den nächsten Tage besuchten sie mich in meinem Atelier in Gestringen. Mehr hierzu: Bitte hier klicken!

Möchten Sie weitere Informationen zu den Bildern haben, klicken Sie bitte an der gelb gekennzeichneten Stelle.

"Behütet" Limitierter Druck
"Baum, weiblich" Limitierter Druck
"Baum, männlich" Limitierter Druck
"Oase" Limitierter Druck
"Selbstbildnis" Limitierter Druck
"Blaues Bild" Limitierter Druck
"Gardemaß, weiblich" Limitierter Druck
"Bergwacht" Limitierter Druck
"Traum in Landschaft mit Seestück" Limitierter Druck
"Traum in Landschaft" Limitierter Druck
"Akrobat Schön" Limitierter Druck
"Trägt Last" Limitierter Druck
"H.K., in politischer Landschaft verkanthert" Limitierter Druck
"Bedrohte Landschaft" Limitierter Druck
"Im Räderwerk der Zeit" Limitierter Druck
"Strandbild" (Auflage 1 von 1) Limitierter Druck (verkauft!)

 

Presse- und sonstige Berichte

Zeichnungen am PC bearbeitet - Bilder nicht nur für Kinder

Neue Westfälische Zeitung, im Februar 2000

***

Kunstwerke per Computer: Pollheide auf neuen Wegen

Bunt sind sie und dekorativ, aber auch symbolgeladen und anspielungsreich ...

Neue Westfälische Zeitung, im Februar 2000

 

Gerhard Pollheide
Künstler, Schriftsteller
Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller
Julius-Brecht-Straße 88, 32312 Lübbecke
Telefon 05741/2723860
E-Mail:gerhard.pollheide@art-opus.de

Zurück zur Startseite, bitte Logo anklicken!